Home
Tiergruppe
Behandlungsmöglichkeiten
Die klassische Homöopathie kann bei allen akuten und chronischen Beschwerden, sei es körperlich oder psychisch, zum Einsatz kommen.

Mögliche Behandlungsgründe:
Akute Krankheiten wie Husten, Schnupfen, Blasenentzündungen usw. Allergien Beschwerden im Bewegungsapparat: Arthrose (HD), Arthritis usw. Diabetes Epilepsie Hautbeschwerden Hormonelle Störungen: Cushing, Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse usw. Inkontinenz, Harnsteine, Harngries Immunschwäche Nierenerkrankungen Verdauungsstörungen Verhaltensprobleme, Ängste Verletzungen

Die Homöopathie hat auch Grenzen, wenn z.B. ein chirurgischer Eingriff unerlässlich ist oder das Tier an einer schweren Krankheit leidet und schon sehr viel Gewebe zerstört ist. Auch Beschwerden, die über längere Zeit medikamentös behandelt wurden (z.B. Cortison) können mit der Homöopathie möglicherweise nicht mehr ganzheitlich geheilt werden. In solchen Fällen kann die Homöopathie helfen, die Beschwerden zu lindern und so die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.